Inseln und Inselgruppen in der Karibik
Alles Wissenswerte über die karibischen Inseln
 
   

Südküste von Anguilla

Anguilla

Anguilla ist eine flache und niedrig gelegene Insel aus Korallen und Kalkstein. Der höchste Punkt mit 65 m ist Crocus Hill.

Das Klima ist tropisch, gemäßigt durch östliche Winde. Mit Hurrikanen und anderen tropischen Stürmen ist von Juli bis Oktober zu rechnen. Die Versorgung mit Trinkwasser kann mit der stark steigenden Nachfrage nicht immer Schritt halten.

Die Fläche der Insel beträgt knapp 91 km². Die größten Nebeninseln sind Scrub Island im Nordosten mit etwa 3 km² sowie Dog Island mit zirka 2 km² nordwestlich von Anguilla. Hinzu kommen noch über 20 kleine Inselchen und Cays wie zB die Prickly Pear Cays, Anguillita vor der Südwestspitze Anguillas, Little Scrub Island und die 55 km nordwestlich gelegene Insel Sombrero. Zusammen hat das Überseegebiet eine Fläche von etwas über 96 km².
 

Geographie

Anguilla ist eine der Inseln über dem Winde der Kleinen Antillen in der Karibik, östlich von Puerto Rico gelegen. Zusammen mit mehreren kleinen unbewohnten Koralleninseln bildet Anguilla ein Überseegebiet des Vereinigten Königreichs.

Sprache

Englisch

Bevölkerung

Der größte Teil der Bevölkerung wird von Schwarzen und Mulatten gestellt.

Einreisebestimmungen.

Deutsche Touristen benötigen zur Einreise lediglich einen Pass, der nach Rückkehr noch mindestens sechs Monate gültig sein muss.

Videos

Eine kleine Videoauswahl erhalten Sie HIER

Urlaubstipps von Menschen, die schon mal auf Anguilla waren

Schreiben Sie uns ein paar Zeilen, wenn Sie die Insel kennen und anderen Interessierten ein paar gute Tipps mit auf den Weg geben können. Wir freuen uns über jede Zuschrift.



 

Surfer