Inseln und Inselgruppen in der Karibik
Alles Wissenswerte über die karibischen Inseln
 
   

Saint-Barthélemy

Saint-Barthélemy

Saint-Barthélemy (Sankt Bartholomäus, auch St. Bart(h)s genannt) ist eine Insel der kleinen Antillen. Sie ist seit Februar 2007 eine französische überseeische Gebietskörper-schaft (collectivité d'outre-mer). Es hat eine Fläche von 21 km² und knapp 7000 Einwohner, damit 326 Einwohner pro km².

Status

Bis 2007 bildete Saint-Barthélemy zusammen mit dem französischen Teil der Nachbarinsel Saint-Martin ein Arrondissement des Überseedepartements Guadeloupe, das Arrondissement des Îles du Nord („Arrondissement der nördlichen Inseln“; auch: „Arrondissement Saint-Martin - Saint-Barthélémy“). Nach einem im Jahr 2003 abgehaltenen Referendum trennte sich Saint-Barthélemy – neben Saint-Martin – am 22. Februar 2007 von Guadeloupe und wurde zu einem eigenen Collectivité d'outre mer. Die Verwaltung wird aber auch in Zukunft der einer französischen Kommune entsprechen. Ebenso dürfen Nichtfranzosen, die jedoch aus einem EU-Land stammen, auch zukünftig an Gemeinderatswahlen teilnehmen. Die Insel bleibt weiterhin ein Teil der Europäischen Union mit dem Euro als offiziellem Zahlungsmittel.
 

Sprachen

Amtssprache: Französisch

Einreisebestimmungen

Deutsche Touristen benötigen zur Einreise lediglich einen Pass, der nach Rückkehr noch mindestens sechs Monate gültig sein muss.

Videos

Eine kleine Videoauswahl erhalten Sie HIER

Urlaubstipps von Menschen, die schon einmal auf Saint-Barthélemy waren

Schreiben Sie uns ein paar Zeilen, wenn Sie die Insel kennen und anderen Interessierten ein paar gute Tipps mit auf den Weg geben können. Wir freuen uns über jede Zuschrift.



 

Surfer